We use cookies

We use cookies on this website. By using our website you agree to the usage of cookies. More information on how we use cookies and how you can change your browser settings:

Riesling Kabinett feinherb 2022 | Stefan Bietighöfer | 7.5dl

WW200.003.3201
Stock: 18 products in stock
CHF 13.90
Conditions
From   6 Pce. CHF   12.50

Description

pastedGraphic.png

Pfalz | Deuschland 

pastedGraphic_1.png

Riesling 

pastedGraphic_2.png

im Stahltank 

pastedGraphic_3.png

12.5 % vol. 
8 - 10 °C 

Biodynamisch | Vegan

Edler Pfirsichduft, feinsaftige Frucht, elegantes Säure-Süße Spiel. Riesling mit filigranem Nachhall.

Absolute Spezialität auf dem Weingut Bietighöfer sind die spontan auf ihrer eigenen Hefe in neuen 500 Liter-Holzfässen vergorenen Weine der «Grande Reserve» - Linie, welche durch ihre Authentizität überzeugen. Der Jungwinzer Stefan Bietighöfer setzt mutig neue Ideen um - das kommt an und verspricht eine glänzende Zukunft. Bereits im 17. Jahrhundert wurde auf dem Weingut Bietighöfer Weinbau betrieben und Stefan Bietighöfer weiss um die Bedeutung einer hohen Qualität. Mit Leidenschaft und Fleiss führt er fort, was Generationen vor ihm aufgebaut haben, und zeigt dabei sein feines Gespür für die besten Standorte und die richtigen Massnahmen zum richtigen Zeitpunkt. Als Mitglied der Vereinigung «Generation Riesling» ist die Richtung des Jungwinzers klar: Er verschreibt sich mit Engagement dem (Qualitäts-)Riesling, richtet den Blick über die Landesgrenzen hinaus und überzeugt mit authentischem Wein. Stefan richtet alle Arbeitsschritte auf eine umweltschonende Bewirtschaftung aus. Rund 19 Hektar Rebfläche bewirtschaftet das Weingut Bietighöfer. Den typischen Charakter erhalten die Weine im Zusammenspiel des milden Klimas mit den Lehm-, Sand- und Kalksteinböden. Seine Weine erfahren keine Temperaturkontrolle während der Gärung, es werden keine korrigierenden Eingriffe im Keller vorgenommen, es wird nicht vorgeklärt, sondern spontan vergoren im 500l-Tonneaux der Tonnellerie Sylvain aus Pomerol, weder geschönt noch filtriert und sie dürfen solange im Fass auf der Vollhefe reifen, bis sie durchgegoren sind.